logo1
WVG-Hildisrieden

aktualisiert: 16.05.16
Webmaster |  albisser


Willkommen auf der Homepage der
Wasserversorgung Hildisrieden

gormund1
seewasser

Die Trinkwasserversorgung sorgt für die Wassergewinnung aus natürlichen Ressourcen, den Transport, die Wasserspeicherung und schliesslich die Wasserverteilung an die Bürger.

Da unsere Gemeinde nicht über eigene Wasservorkommen verfügt, bezieht Hildisrieden das Trink- und Löschwasser zu 60% aus den Grundwasservorkommen der WV Neudorf und zu 40% von der Wasserversorgung Sempach.

Wasserreservoire bei der Kapelle Gormund (total 550 m3) speichern das Wasser und leiten es über ein Leitungsnetz von über 20 km in das Versorgungsgebiet.

Die Qualität des Wassers wird laufend durch kantonale Stellen überprüft. Es muss den Anforderungen des Lebensmittelgesetzes entsprechen. Untersuchungsergebnisse werden periodisch im “Hildisrieder Panorama” publiziert.

Schweizweit beträgt der durchschnittliche Wasserverbrauch pro Person/Tag ca. 160 lt. Der Wasserpreis beträgt durchschnittlich   Fr. 1.60 pro m3 (1000 lt.)
 


    Bei Störungen oder Notfällen
    Telefon:
    079 340 79 74        Hans Helfenstein, Brunnenmeister

       oder

    041 460 15 53 (G.)  Daniel Estermann, Stv. Brunnenmeister
    079 504 64 67

Kein Wasser?

Folgende Punkte können die Ursache sein:

- Feinfilter bei der Kellerverteilung stark verschmutzt
- Filter im Druckreduzierventil verstopft
- “Neoperl” beim Wasserhahnen verstopft
- Unterhaltsarbeit am Rohrleitungsnetz

Kontrollieren Sie die ersten beiden Punkte und fragen Sie Ihren Nachbarn, ob er ebenfalls kein Wasser hat. Sollte dies der Fall sein, rufen Sie uns an.

Wie kann ein Wasserleitungsbruch festgestellt werden?

- Ständig hörbares Rauschen
- Wasseraustritt im oder um das Gebäude, auch bei trockenem Wetter
- Stetiger Wasserlauf bei den Sickerleitungen um das Gebäude, auch bei
  trockener Witterung

Bei Störungen oder Verdacht auf einen Wasserleitungsbruch rufen Sie uns bitte an.